Aktionskunst

Davoud Safary stellt vor:
INTERNATIONALE MEDIATIVE AKTIONSKUNST

David Th Ausserhuber führt unter seinem Künstlerprofil Davoud Safary gegenwärtig drei Aktionskunstprojekte durch:

JOYARD | joyology is ART on the road
BODERLINE | the walk on the edge
ZEBA HASTED | beautiful you are

Aktionskunst von Davoud Safary ist mediativ, Grundbausteinen der angewandten Mediation bietet sie völlig neuen künstlerischen Raum. Zudem greift diese Aktionskunst Themen auf, die den Betrachter in die „Welt der Anderen” eintauchen lässt. Anfangs bewusst konturlos wirkend, schafft dieser künstlerische Pfad gegenseitiges Verständnis, das Überschreiten kultureller Grenzen wird im Inneren spürbar gemacht und eine Nachvollziehbarkeit im Rückblick entsteht.

Aktionskunst von Davoud Safary versteht sich als Ausdruck der freien Kunst, die aus dem nie versiegenden Strom der künstlerischen Wahrnehmung Wiens ihre Ideen für neue Werke schöpft. Sie transmittiert das leuchtende Credo der Wiener Secession in den heute vorherrschenden Zeitgeist und illuminiert damit mutig bisher ungekannte Blickwinkel.

Der Zeit ihre Kunst, der Kunst ihre Freiheit.

Ereignisse des neuen Jahrtausends haben das Leben vieler stark verändert. Mediative Aktionskunst nimmt diese zum symbolischen Anlass und folgt dem Motto:

Wenn Kunst den zeitnahen Gedanken fasst und den erhofften formt, darf sie sich weiter frei entfalten und überdies die Freiheit als Emotion uneingeschränkt erfahren lassen.